Peter Aderhold
musik-adernhold
Tonsatz/Gehörbildung

2015 – 2016    Dozent für Musiktheorie und Gehörbildung an der Barenboim-Said-Academy Berlin
2007 – 2012    Gastprofessur/Lehrauftrag an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg (Satztechnik, Instrumentation und Dirigieren im Studiengang Filmmusik)
2007    Juror beim Landesorchesterwettbewerb Brandenburg
seit 2000    Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin (Tonsatz, Gehörbildung, Instrumentenkunde, Kontrapunkt, Formenlehre)
1995 – 2005    Juror beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ (Streicher) M-V.
1992 – 1997    Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock: Orchesterdirigieren

Unterrichtet auch an der: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Prof. Oliver Pohl
musik-pohl
Korrepetition/Liedbegleitung

2017    Honorarprofessor für Korrepetition und Liedbegleitung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
2013 – 2015    Gastprofessor für Operneinstudierungen
2012    Recitals mit dem Schauspieler Bruno Ganz, u.a. ein Rilke-Abend bei den Schwetzinger SWR Festspielen
seit 1993    freischaffender Dirigent und Pianist in Berlin
1990    Preisträger beim Kammermusik-Wettbewerb „Vittorio Gui“ in Florenz
1990 – 1993    erster Kapellmeister beim Philharmonischen Staatsorchester Halle
1983 – 1989    Studium in den Fächern Dirigieren und Klavier an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Hans-Dieter Baum und Walter Olbertz

Unterrichtet auch an der: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Prof. Enrico Facini
musik-facini
Gesang

2010    Aufführung von die Neuen Liebeslieder Walzer op. 65 und Liebesliederwalzer op.52 von Bahms in Zürich
2009    Gründung einer Masterclass in der italienischen Region Marche zur Ausbildung und Förderung des sängerischen Nachwuchses
seit 2008    Professor für Gesang an der Universität der Künste
1982    Preisträger beim Internationalen Concorso M. Battistini

Unterrichtet auch an der: Universität der Künste Berlin

Lavinia Craiu
musik-craiu
Gesang

2013    Doktor in Musik an der Musikakademie “Ghe.Dima“ in Klausenburg, Rumänien
2012    Solistin beim Rumänischen Kulturinstitut Berlin „ Celan – Projekt“
2003 – 2014    Solistin an der Rumänischen Staatsoper in Klausenburg, Rumänien
2000 – 2001    Privatstudium mit Virginia Zeani an der Indiana University Bloomington, USA
1999    Aufbaustudium (Master) Lizenz im Bereich Gesangstilkunde und Gesangsunterricht an der Musikakademie in Klausenburg, Rumänien
1999    Solistin im Konzert mit dem Rumänische Radio National Orchester Bukarest
1998    Lizenz an der Musikakademie „Ghe. Dima“ in Klausenburg, Rumänien im Fach Gesang und Gesangsunterricht

Prof. Detlef Bensmann
musik-bensmann
Saxophon

2017    Gründung des Nova Berlin Saxophone Quartet in Shenzhen (China) mit Pei Yin, Lilly Paddags und Ninoslav Dimov
seit 2010    Konzerttätigkeit und Meisterkurse in China
2010 – 2016    Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Rostock
seit 1991    Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
seit 1984    Lehrtätigkeit in den Fächern: klassisches Saxophon, Kammermusik, Methodik, Lehrpraxis, Orchesterstudien, Atemtechnik, Improvisation und Literaturkunde an der Universität der Künste Berlin
1979 – 1980    Kontrabassist an der Deutschen Oper Berlin
1975 – 1984    Studium an der Universität der Künste Berlin in den Hauptfächern Saxophon und Kontrabass, Abschluss mit Konzertexamen

Unterrichtet auch an der:
Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und Universität der Künste Berlin

Leonore Haupt
musik-haupt
Geige

https://www.youtube.com/channel/UCRR4gp-hO3IVg1YUcrCcW1g

Christiane Hellmann
QQ-Foto20150118232029
Flöte

seit 2009    Lehrtätigkeit beim Musikgymnasium „C.PH.E.Bach“ der Hochschule für Musik Hanns Eisler
2003    CD „Klangflug“ , Musik des 20.Jahrhunderts für Flöte solo mit Werken u.a. von Dusapin, Levinas, Pagh-Paan, Yuasa, Yun.
seit 1987    Lehrtätigkeit an der Universität der Künste Berlin
1984 – 1991    Flötistin beim Radio-Symphonie-Orchester Berlin (heute DSO)
Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Flöte, Abschluss mit Konzertexamen

Unterrichtet auch an der:
Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und Universität der Künste Berlin

Prof. Marianne Boettcher
musik-boettcher
Violine

Bundesverdienstkreuz am Bande
Konzert-Tourneen in den USA, Russland, Japan und Europa
Gast bei Festspielen (u.a. Berliner Festwochen, Henryk-Wieniawski-Festival in Polen, Allgemeines Deutsches Bachfest)
Zahlreiche Auszeichnungen, CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen
Leitung der Geigenklasse als Professorin an der Universität der Künste Berlin
Studium in Berlin u.a. bei Prof. Michel Schwalbé und in Genf bei Henryk Szeryung

Unterrichtet auch an der:
Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und Universität der Künste Berlin

Bodo Werner
musik-werner
Horn

seit 2005    Lehrauftrag für Horn an der Hochschule für Musik und Theater Rostock
seit 2003    außerdem Mitglied des Orchesters der Bayreuther Festspiele
Mitglied weiterer Kammermusikgruppen, wie z.B. Ensemble United Berlin, Salonorchester Metropol und „KO5″ – dem Bläserquintett der Komischen Oper
seit 1986    Solo-Hornist am Orchester der Komischen Oper Berlin
1982    2. Preis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen
1981 – 1986    Studium an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“ bei Kurt Palm (Horn)
1980    Erster Preis beim Internationalen Rundfunkwettbewerb „Concertino Praga“
1975 – 1981    Besuch der Spezialschule für Musik Berlin

Unterrichtet auch an der:
Hochschule für Musik und Theater Rostock

Aydar Gaynullin
musik-gaynullin
Akkordeon

2003    Ehrenmitglied des Konservatoriums in Kaunas (Litauen)
2000    1. Preis beim XXXVII. Int. Wettbewerb in Klingenthal, 4. Kategorie (Deutschland)
1996 – 2000    Ausbildung am Moskauer Schnittke-Musik-Kolleg
1994    Preisträger des russischen Kulturfonds und der internationalen Vereinigung der Stiftung „Neue Namen“
1992    Stipendium der Internationalen Wohltätigkeitsstiftung „Neue Namen“

Janice Alder
musik-alder
Gesang

seit 2014    Betreuung Meisterkurse der Berlin Summer University of the Arts/UdK
seit 2001    Leitung des Gesangsstudios “Creative Solutions” in Berlin
seit 1995    Leitung der Meisterkurse der Walter Kaminsky Stiftung, München
Mitwirkung Wiener Staatsoper, Salzburger Festspiele, Royal Albert Hall,
Wigmore Hall, Purcell Room in London, Berliner Philharmonie,
Konzerthaus, Otto Braun Saal, Salle Cortot, sowie Opernhäuser in Straßburg, Paris, Brno, Antwerpen, Maastricht, Innsbruck, Karlsruhe, Münster und Dortmund
Preise: Guilin Grisi Prize 2te Jahr, Clytie Hine Mundy Recital Prize
Studium an Royal College of Music, London: A.R.C.M.

Kristin Ebner
musik-ebner
Gesang

2018    Debüt an der Oper Halle in der Titelpartie von Verdis Oper „Aida“
2017    Mitwirkung an der acapella-Oper „Das Medium“ von Peter Maxwell Davies in Hamburg am Alleetheater
2011    Debüt am Theater Graz als Rosalinde
2011 – 2014    Studium an der Universität der Künste Berlin (Master, Oper bei KS Prof. Gabriele Schnaut)
2006 – 2010    Studium an der Musikhochschule Münster (Diplom, Gesang, künstlerische Ausbildung und Gesangspädagogik)

Peter Michel
QQ-Foto20150118232029
Oboe

Jury-Tätigkeit bei Jugend Musiziert und Leitung von Bläserproben bei Jugend- und Studentenorchestern (Humboldts Philharmonisches Orchester Collegium Musicum der FU Berlin u.a.)
Dozent im Rahmen der studienvorbereitenden Ausbildung (SVA)
seit 2006    Lehrtätigkeit an der Musikschule
seit 1998    Lehrtätigkeit an den Musikschulen Steglitz/Zehlendorf, Spandau
regelmäßige Projekte an der Zeitgenössischen Oper Berlin, bei den Berliner Symphonikern, dem Konzerthaus -Orchester, der Sinfonietta Berlin, dem Deutschen Sinfonie-Orchester, der Kammerakademie Potsdam und dem Berliner Bach-Collegium
kammermusikalische Tätigkeit (Modern Art Ensemble, Duo Parikia, Kammerorchester Katrin Scholz)
1997    gastiert für ein Jahr als Solooboist am Opernhaus Göteborg
1990 – 1995    Studium an der Universität der Künste Berlin im Hauptfach Oboe

Prof. Eugenia Kanthou
kanthou
Gitarre

2008    Mitglied des Ensembles United Guitars

seit 1999    Gastprofessorin an der Hochschule für Musik  „Hanns Eisler“ in Berlin

Teilnahme an Musikfestivals und Konzertreihen u.a. dem Forum Gendarmenmarkt im Berliner Konzerthaus, den Spectrum Concerts Berlin im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie und dem Koblenz International Guitar Festival & Academy in Deutschland, den Wiener Festwochen, dem Wiener Musiksommer, dem Carinthischen Sommer, Ossiach und Forum Gitarre Wien in Österreich, dem Marlboro Music Festival in den USA, dem Tibor Varga Festival, in Sion/ Schweiz, dem Gotland Chamber in Schweden und dem J.K. Mertz Festival in Bratislava

Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Gitarre)

Unterrichtet auch an der: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin

Prof. Dr. Andreas Sieling
musik-sieling
Orgel

2012    CD „Alte Meister“ mit Werken von Bach, Buxtehude, Muffat, Kerll u.a. in spätromantischer Interpretation nach Karl Straube an der Sauer-Orgel des Berliner Doms
2010    CD mit dem Orgelwerk von Theophil Laitenberger
2009    aufgenommene CD mit Werken von Jan Janca und zuvor eine auf der Sauer-Orgel des Berliner Doms eingespielte CD mit Orgelwerken von Charles Tournemire bei Dabringhaus & Grimm erschienen
seit 2005    Domorganist an der großen Sauer-Orgel im Berliner Dom
1990    Preisträger beim Kammermusik-Wettbewerb „Vittorio Gui“ in Florenz
seit 1999    Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin für „Künstlerisches Orgelspiel“ sowie Aufführungspraxis, Orgelliteraturkunde, Orgelkunde und -methodik
Studium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Hans-Dieter Möller und Kirchenmusik (A-Diplom) in Halle (Saale) sowie Musikwissenschaft, Germanistik und Publizistik in Berlin

Unterrichtet auch an der: Universität der Künste Berlin

Prof. Britta Schwarz
musik-schwarz
Gesang

seit 2015    Honorarprofessorin für Gesang an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
seit 2010    Gastprofessorin für Gesang an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin
2001    Solo-CD mit weltlichen italienischen Barockkantaten, erschienen bei berlin classics
Mitwirken bei internationalen Festivals, so u.a.: Spoleto Festival in Charleston (USA), Festival für Alte Musik Utrecht, Dresdner Musikfestspiele, Blyth Valley Chamber Music ( England ), MDR- Musiksommer, Rheingau Musikfestival und den Passauer Europäischen Wochen, sowie dem Menuhin Festival Gstaad
Konzerte und Liederabende in Europa, Israel, Japan, Kanada, USA und Südamerika
Studium später in Dresden an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber bei Prof. Christian Elßner und Prof. Hartmut Zabel
1980 – 1983    Gesangsstudium  an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Christa Niko

Unterrichtet auch an der: Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin